Petroleum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Petroleums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungPe-tro-le-um · Pet-ro-le-um
HerkunftGriechisch + Latein
Wortbildung mit ›Petroleum‹ als Erstglied: ↗Petroleumbeleuchtung · ↗Petroleumfass · ↗Petroleumfeld · ↗Petroleumflasche · ↗Petroleumfunzel · ↗Petroleumkanne · ↗Petroleumkocher · ↗Petroleumlampe · ↗Petroleumleuchte · ↗Petroleumlicht · ↗Petroleumofen · ↗Petroleumquelle
 ·  mit ›Petroleum‹ als Letztglied: ↗Leuchtpetroleum
eWDG, 1974

Bedeutung

Destillationsprodukt des Erdöls, das als Brennstoff und chemischer Rohstoff verwendet wird
Beispiele:
eine Flasche Petroleum
brennendes Petroleum
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Petroleum n. ‘Erdöl’, meist aber das leicht brennbare (zum Heizen und Leuchten gebrauchte) Destillationsprodukt des Erdöls, mnd. (14. Jh.), frühnhd. petroleum (15. Jh.), Petrolium (1. Hälfte 16. Jh., vgl. auch Petroliumöle 1430) ist eine Entlehnung von mlat. petroleum, einer hybriden Neubildung zu griech. pétros (πέτρος) ‘Stein, Felsblock’ und lat. oleum ‘Öl’, also eigentlich ‘Steinöl’. Seit dem 18. Jh. dafür vielfach ↗Erdöl (s. d.), zuvor Steinöl, Peteröl (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Erdöl · ↗Mineralöl · Petroleum · ↗Rohöl · ↗Öl  ●  schwarzes Gold  ugs., fig.
Assoziationen
Chemie, Technik
Synonymgruppe
Düsentreibstoff · Petroleum  ●  Flugpetrol  schweiz. · ↗Kerosin  ugs., Anglizismus, Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Benzin Duft Gas Geruch Heizöl Lampe Petroleum riechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Petroleum‹.

Zitationshilfe
„Petroleum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Petroleum>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Petrolether
petrolchemisch
Petrolchemie
petrol-
petrol
Petroleumbeleuchtung
Petroleumfass
Petroleumfeld
Petroleumflasche
Petroleumfunzel