Petent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPe-tent (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Amtssprache, Rechtssprache jmd., der eine Eingabe macht

Thesaurus

Synonymgruppe
Einreicher einer Petition · Petent
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

anhören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Petent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es dürfte der politischen Führung unmöglich sein, die illustre Schar der Petenten als „Konterrevolutionäre“ abzustempeln.
Die Zeit, 07.04.1989, Nr. 15
Die Petenten verlangen, den sexuellen Mißbrauch von Kindern künftig nicht mehr als Vergehen, sondern als Verbrechen zu ahnden.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.1996
Knapp ein Drittel konnte ganz oder teilweise im Sinne der Petenten gelöst werden.
Die Welt, 13.02.2002
Relativ einfach war der Fall, wenn ein Benefizium durch Tod des bisherigen Inhabers frei wurde; doch waren auch meist der Petenten mehrere.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20818
Von der Anhörung des Petenten, Zeugen oder Sachverständigen ist das zuständige Mitglied der Bundesregierung rechtzeitig zu unterrichten.
o. A.: Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Petent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Petent>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Petechien
Petasos
Petarde
Petaloidie
Petal
Peter
Petermännchen
Petersfisch
Petersilie
Petersilienkartoffel