Pessimist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pessimisten · Nominativ Plural: Pessimisten
Aussprache
WorttrennungPes-si-mist (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Pessimist‹ als Letztglied: ↗Kulturpessimist
eWDG, 1974

Bedeutung

jmd., der pessimistisch eingestellt ist
Gegenwort zu Optimist
Beispiele:
er ist ein krankhafter Pessimist
ohne Pessimist sein zu wollen (= ohne im negativen Sinn zu übertreiben)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pessimismus · Pessimist · pessimistisch
Pessimismus m. ‘verneinende Lebensauffassung, Hoffnungslosigkeit, Schwarzseherei, gedrückte Stimmung’, gelehrte Bildung (Lichtenberg 1776) zu lat. pessimus, Superlativ zu lat. malus ‘schlecht, schlimm, übel, böse’, vielleicht nach dem Vorbild von frz. pessimisme (1759); anfangs ausdrücklich Gegenwort zu ↗Optimismus (s. d.) bzw. frz. optimisme. Pessimist m. pessimistisch Adj. (Mitte 19. Jh.), wohl entsprechend gleichbed. frz. pessimiste (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedenkenträger · ↗Defätist · Pessimist · ↗Schwarzmaler · ↗Schwarzseher · ↗Skeptiker · ↗Spielverderber · Unheilsprophet · Unkenrufer · ↗Zweifler  ●  Defaitist  schweiz. · ↗Bremser  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Pessimist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Misanthrop Mist Nörgler Optimist Realist Saldo Skeptiker Trotz Voraussage Zweifler Zyniker anthropologisch arg argwöhnen befürchten bekennend eingefleischt entgegenhalten entgegnen hartgesotten notorisch prophezeien strafen unken unverbesserlich voraussagen voraussehen vorhersagen widerlegen überwiegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pessimist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber solange mathematisch alles möglich ist, bin ich lieber Pessimist.
Die Welt, 14.08.2004
Für 2002 rechnen Pessimisten gar mit einem Ende des Wachstums.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2001
Er sagte, diese Religion sei die Religion der gehobenen Pessimisten.
Lichtenstein, Alfred: Zwei Bruchstücke aus der ersten Fassung der Geschichte: »Cafe Klößchen«. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 43707
Sie machte aus mir nicht nur einen schläfrigen Greis sondern auch den hoffnungslosesten Pessimisten.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 452
Freilich verschiebt unser Pessimist das Eintreten dieser höchsten Form auf eine unbestimmte Zukunft.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 2362
Zitationshilfe
„Pessimist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pessimist>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pessimismus
Pessar
Pessach
Peso
pesen
pessimistisch
Pessimum
Pest
pestartig
Pestausbruch