Personalbogen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPer-so-nal-bo-gen (computergeneriert)
WortzerlegungpersonalBogen2
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Personalakte
Beispiel:
einen Personalbogen ausfüllen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausfüllen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Personalbogen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Personalbogen will aufmerksam gelesen und mit Bedacht ausgefüllt sein, das Anschreiben ist individuell zu verfassen.
Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18
Als sie einen Personalbogen ausfüllen soll, beginnt sie zu weinen.
Die Welt, 04.06.1999
Für eine gerechtere Beurteilung der Jugendlichen sei weiter ein sorgfältig geführter, möglichst eingehender Personalbogen von großem Werte.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1907
Die Flügel, steht im Personalbogen, sollen symbolisieren, was das für ein Gefühl sei, fliegen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.2004
Für einen Moment kam mir der alberne Einfall, er läse Henrys Personalbogen vor, weil er die Absicht habe, ihn einzustellen.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 12
Zitationshilfe
„Personalbogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Personalbogen>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Personalbibliographie
Personalbibliografie
Personalbeurteilung
Personalbestand
Personalbeschreibung
Personalbüro
Personalchef
Personalcomputer
Personalcontrolling
Personaldaten