Perpetuierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Perpetuierung · Nominativ Plural: Perpetuierungen
WorttrennungPer-pe-tu-ie-rung
Wortzerlegungperpetuieren-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Chronifizierung · Perpetuierung · ↗Verstetigung · andauernde ... (Prozessbezeichnung)
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihm gelingt ein Aufheben der Zeit durch Zeigen von Stagnation, von Perpetuierung.
Der Tagesspiegel, 26.09.2002
Es geht eher um die Perpetuierung des jugendlichen Überschwangs in der eigenen Gefühlswelt.
Die Welt, 05.05.2001
Die Regierung ist wie eine Maschine, die sich auf die Perpetuierung ihrer eigenen Macht spezialisiert hat.
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Die Folgen sind Abhängigkeit und die Perpetuierung von Unmündigkeit, aber auch die Säuberung des Sexualmarktes von behinderten Nachfragern.
konkret, 1997
Verzicht meinte bei Gruhl nicht Verhaltenswandel, sondern die per staatlichem Zwang durchgesetzte Pauperisierung der unteren Bevölkerungsschichten und die Perpetuierung des Elends in der Dritten Welt.
konkret, 1998
Zitationshilfe
„Perpetuierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Perpetuierung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
perpetuieren
perpetuell
perpetrieren
Perpendikularstil
perpendikulär
Perpetuum mobile
perplex
Perplexität
Perron
Perseiden