Pentekoste

WorttrennungPen-te-kos-te (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Religion
1.
fünfzigster Tag nach Ostern; Pfingsten
2.
Zeitraum zwischen Ostern u. Pfingsten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name Pfingsten ist aus dem griechischen Wort "Pentekoste" entstanden, und meint soviel wie der fünfzigste Tag seit Ostern.
Die Welt, 10.06.2000
Der Schlußtag der Pentekoste hat zunächst noch keinen festlichen Akzent.
Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 851
Die Regelung hatte den Zweck, den Pfingstsonntag als den eigentlichen Abschluß der fünfzigtägigen Osterfestzeit ("Pentekoste") deutlicher herauszuarbeiten.
o. A. [us]: Pfingstmontag. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Pentekoste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pentekoste>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pentekostal
pentazyklisch
Pentatonik
Pentathlon
Pentateuch
Penten
Pentere
Penthaus
Penthemimeres
Penthouse