Patte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Patte · Nominativ Plural: Patten
Aussprache
WorttrennungPat-te (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Patte‹ als Erstglied: ↗Pattentasche  ·  mit ›Patte‹ als Letztglied: ↗Knopfpatte · ↗Taschenpatte
eWDG, 1974

Bedeutung

auf Taschen oder Aufschlägen aufgesetzter doppelter Stoffstreifen, Taschenklappe
Beispiel:
eine Manteltasche mit breiten Patten
Besatzstreifen bei verdeckten Knopfverschlüssen

Thesaurus

Synonymgruppe
Geld  ●  klingende Münze  fig. · ↗Asche  ugs. · Bares  ugs. · Bimbes  ugs. · Chlübis  ugs., schweiz. · Flöhe  ugs. · ↗Heu  ugs. · ↗Kies  ugs. · ↗Knete  ugs. · ↗Kohle  ugs. · Kröten  ugs. · ↗Mammon  geh., abwertend, biblisch · ↗Moneten  ugs. · ↗Moos  ugs. · Mäuse  ugs. · Ocken  ugs. · Patte  ugs. · ↗Penunze  ugs. · ↗Piepen  ugs. · ↗Pulver  ugs. · ↗Rubel  ugs. · ↗Schotter  ugs. · Steine  ugs. · ↗Taler  ugs. · ↗Zaster  ugs. · Öcken  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenkommissar Brite EU-Außenkommissar EU-Kommissar Gouverneur Kommissar Konservative

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Patte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da liegen über 20 Sätze Golfbesteck, Hölzer, Eisen und rund 40 Patter.
Bild, 20.07.2002
Mit dieser eigenwilligen Haltung zog sich PATTEN den besonderen Unmut Pekings zu.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Zitationshilfe
„Patte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Patte>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
patt
Patschwetter
Patschulipflanze
Patschuliöl
Patschuli
Pattentasche
Pattern
Patternpraxis
pattieren
Pattsituation