Patron, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Patrons · Nominativ Plural: Patrone
Aussprache
WorttrennungPa-tron · Pat-ron
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Patron‹ als Erstglied: ↗Patronin · ↗patronisieren  ·  mit ›Patron‹ als Letztglied: ↗Kirchenpatron · ↗Namenspatron · ↗Schutzpatron
 ·  formal verwandt mit: ↗Patronage · ↗Patronanz · ↗Patronat
eWDG, 1974

Bedeutungen

I.
1.
Religion Schutzheiliger für eine einzelne Person, eine Gemeinschaft oder einen Ort
2.
historisch Schirmherr, Schutzherr (einer Kirche oder Schule)
Beispiel:
Die Fürsten, die Bischöfe, die Junker waren die Patrone der lutherischen Kirche [MehringDt. Geschichte55]
veraltet Gönner, Förderer
Beispiel:
er war der Patron des jungen Dichters
II.
umgangssprachlich, abwertend frecher, unliebsamer Bursche, Kerl, Schuft
Beispiele:
so ein unverschämter, frecher Patron!
ein Polizeihauptmann ... der in ganz Schiffbeck als übler Patron bekannt war [BredelSöhne428]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Patron m. ‘Schutzherr, Schutzheiliger, Stifter, Förderer’. Aus zu lat. pater ‘Vater’ gebildetem lat. patrōnus ‘Schutzherr, Beschützer, Vertreter, Verteidiger, Advokat’, mlat. auch ‘Schutzheiliger, Eheherr’, wird mhd. patrōn(e) ‘Schutz-, Schirmherr’ (in bezug auf Christus) entlehnt. Danach gewinnt Patron in verschiedenen Bedeutungen rasch an Verbreitung, vgl. ‘Schutzheiliger, Schutzherr einer Kirche, einer Stiftung’ (14./15. Jh.), ‘Schiffseigner, Kapitän’ (vielleicht unter Einfluß von ital. padrone), ‘Handelsherr, Hausherr’ (15. Jh.), ‘Gönner, Förderer, Anwalt, Sachwalter, Rechtsbeistand’ (16. Jh.). Wohl aus dem Gebrauch des Wortes für wunderliche Schutzheilige gehen attributive Fügungen wie pfiffiger, schlauer, sauberer, schlechter Patron hervor (seit 18. Jh.), an die sich, zumal in der Umgangssprache, abschätzige Bildungen wie übler, liederlicher, widerlicher Patron anschließen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Heiliger · Patron · ↗Schutzengel · Schutzheiliger · ↗Schutzpatron
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sankt Peter · Simon Petrus · der Heilige Petrus
  • Elisabeth von Thüringen · Elisabeth von Ungarn
Assoziationen
Synonymgruppe
Protektor · ↗Schirmherr  ●  Patron  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Donator · ↗Finanzier · ↗Förderer · ↗Geldgeber · ↗Gönner · ↗Mäzen · Patron · ↗Spender · ↗Sponsor · ↗Stifter · ↗Wohltäter
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sugardaddy  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bistum Chefkoch Fischer Gewehr Granate Jäger Kaufleute Koch Küchenchef Liebende Magazin Namensgeber Pate Patron Peloton Pistole Reisende Schiffer Tinte Vieh Winzer einstig legendär roh unangenehm unzuverlässig verehren verstorben übel übermächtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Patron‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem sind die "Gelben" Patron von vier der neun Rennen.
Bild, 28.03.2002
Damals waren Sie der Patron der großen Unternehmen, heute sollen wir das sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Jedoch steht dem Patron nicht das Recht zu, die Vermögensverwaltung zu leiten oder zu beaufsichtigen.
Reicke, S.: Patronat. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26169
Ihr Vater war Sägemüller und scheint ein roher Patron gewesen zu sein.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 265
Valentin galt und gilt aber auch als Patron der Liebenden.
Röhrich, Lutz: Valentin. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 21488
Zitationshilfe
„Patron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Patron>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
patrizisch
Patrizierhaus
Patriziergeschlecht
Patrizierfamilie
Patrizier
Patronage
Patronanz
Patronat
Patronatsfest
Patronatsherr