Passio

WorttrennungPas-sio (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Philosophie das Erleiden, Erdulden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die feierliche Messe begann um 9 Uhr, in ihr wurde die Passio oder die Vita des Heiligen vorgelesen.
Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 28977
Die Anhänger, die als Werkgruppe unter dem Titel "Passio" zusammengefaßt sind, erweisen sich als dramatische Evokationen von Geschichte, Religion, Erotik und Dekadenz.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1998
Das entspricht dem Bedeutungswandel der antiken Worte pathos und passio.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 409
Der neue Text, der in eine vita und eine passio zerfällt, bot Voigt Gelegenheit, seine früheren Forschungen über Bruno mehrfach zu ergänzen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 476
Daher das lateinische Wort „passio“ – der Mensch erleidet seine Emotionen.
Der Tagesspiegel, 26.03.2004
Zitationshilfe
„Passio“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Passio>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
passim
Passiersieb
Passierschlag
Passierscheinabkommen
Passierschein
Passion
Passional
Passionato
passioniert
Passionsblume