Pascha, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Paschas · Nominativ Plural: Paschas
Aussprache
WorttrennungPa-scha
HerkunftTürkisch
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
historisch Titel für einen hohen türkischen Beamten oder Offizier
2.
umgangssprachlich, übertragen aufgeblasener, anspruchsvoller Mann, der sich gern von Frauen verwöhnen lässt
Beispiele:
er spielt zu Hause den Pascha
er ist ein eitler, herrischer Pascha
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pascha m. Titel höchster osmanischer Amtspersonen (18. Jh.), ‘anspruchsvoll und herrschsüchtig auftretender Mensch’ (19. Jh.), Übernahme von türk. pāşā, ungewisser Herkunft. Vielleicht über älteres bāşā als Ableitung zurückgehend auf türk. bāş ‘Kopf, Haupt’. Oder entlehnt aus pers. pādi-šāh ‘höchster Herrscher’. Vgl. Etym. Wb. Nl. 3, 507.

Thesaurus

Synonymgruppe
Macho · Pascha · ↗Prolet · ↗Sexist  ●  ↗Chauvi  ugs. · ↗Macker  ugs.
Oberbegriffe
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Synonymgruppe
Familienältester · Pascha · ↗Patriarch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenminister Diva Harem Laufhaus Ministerpräsident Pascha Reeperbahn Sultan aufführen begeben benehmen betrauen entlassen ernennen faul orientalisch osmanisch türkisch ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pascha‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein vermögender Pascha bot immerhin die Sicherheit, daß seine Kinder auch versorgt würden.
Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11
Bauer war an sich weder ein Pascha seiner Büros noch im Sinne des Charakters garstig, roh oder bedenklich.
Borchardt, Rudolf: Vereinigung durch den Feind hindurch, Frankfurt a. M.: Ullstein 1982 [1937], S. 54
Wenn sie ungepflegt sind und wenn sie den Pascha raushängen lassen.
Der Tagesspiegel, 03.07.2004
Am andern Tage reiste sie mit ihrem Pascha nach Norderney.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8882
Darin hängen so viele Frauengewänder, wie der reichste Pascha sie gar nicht zusammenträumen kann.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 361
Zitationshilfe
„Pascha“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pascha>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pasch
Pascal
pasadenisch
Pas de trois
Pas de quatre
Paschalik
Paschalstil
paschen
Pascher
pascholl