Parkhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPark-haus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(mehrstöckiges) Gebäude, in dem Autos geparkt werden können

Thesaurus

Synonymgruppe
Hochgarage · Parkhaus
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altstädter Baulücke Belegung Bürogebäude Dauerstellplatz Einfahrt Einkaufszentrum Gleisdreieck Hegelallee ICC Innenstadt Ladenpassage Marsstraße Oberanger Parkplatz Rupprechtstraße Stabholzgarten Stellfläche Stellplatz Terminal Tiefgarage Zufahrt abstellen angrenzend benutzerfreundlich mehrstöckig oberirdisch unterirdisch viergeschossig vollautomatisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parkhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So müsse man auch bereits an den Bau eines Parkhauses denken.
Der Tagesspiegel, 28.01.2005
Sein Auto findet Platz in einem Parkhaus mit 1600 Plätzen.
Die Welt, 07.09.2000
Im ersten Moment sieht der Bau aus wie ein zu groß geratenes Parkhaus.
konkret, 1988
Wenn ich nicht bei Gisela war oder im Parkhaus oder in der Uni, war ich mit Beck zusammen.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 109
Der wachsende Kraftverkehr führte bereits zur Kombination von W. und Parkhaus.
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Zitationshilfe
„Parkhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Parkhaus>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parkgitter
Parkgebühr
Parkfläche
Parkfest
Parkettstab
Parkhochhaus
parkieren
Parkinson
Parkinson'sche Krankheit
Parkinsonismus