Papierware, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Papierware · Nominativ Plural: Papierwaren · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungPa-pier-wa-re
WortzerlegungPapierWare
eWDG, 1974

Bedeutung

zum Verkauf bestimmte Ware aus Papier
Beispiel:
ein Geschäft für Papierwaren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Büromaschine Maschine Papier Spielzeug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papierware‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den neuen Ländern wurden Papierwaren billiger und Gummiwaren teurer.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.1998
Umgekehrt plündert fast jeder Liebhaber gut geschriebener Papierware ebenso hemmungslos die digitalen Archive.
Die Zeit, 15.09.2005, Nr. 38
Durchschnittlich enthält ein Kilopäckchen mit nicht abgelösten Marken (Papierware) etwa 5000 Briefmarken.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 158
Die Gruppe Papierwaren, Bilder, Bücher, Bürobedarf ist durch die Schliessung des Bugra-Messehauses verringert worden.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1931
Im Rahmen der Mustermesse haben sich hauptsächlich die Gruppen Spielwaren, Papierwaren, Bilder, Bücher und Bürobedarf sowie Möbel und Korbmöbel erweitert.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.03.1934
Zitationshilfe
„Papierware“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papierware>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierwährung
papierverarbeitend
Papiertüte
Papiertuch
Papiertonne
Papierwarenbranche
Papierwarenhandlung
papierweiß
Papierwindel
Papierwolle