Papierserviette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPa-pier-ser-vi-et-te
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Papierblume

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besteck Glas Kerze Löffel abwischen dünn kritzeln weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papierserviette‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie legt das liebevoll in eine Papierserviette gewickelte Tier auf den Tisch.
Die Zeit, 25.07.1997, Nr. 31
Darunter können farbige Papierservietten liegen, aus denen du Muster ausgeschnitten hast.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 156
Die anspruchslose Papierserviette opfert sich gerne für einen einmaligen Gebrauch.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 139
Jörn grübelte vor sich hin und faltete an einer Papierserviette herum.
Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 95
Ich nehme die Brille ab und putze die Gläser mit einer Papierserviette.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 79
Zitationshilfe
„Papierserviette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papierserviette>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierschnitzel
Papierschnipsel
Papierschlange
Papierschere
Papiersack
Papiersorte
Papierstau
Papierstaude
Papierstreifen
Papiertapete