Papiersack, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPa-pier-sack (computergeneriert)
WortzerlegungPapierSack
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Sack aus festem Papier (für Müll u. Abfälle)
b)
österreichisch Papiertüte

Thesaurus

Synonymgruppe
Papiersack · ↗Papiertüte
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

braun lagern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papiersack‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit unzähligen Teilen in braunen Papiersäcken wartete es seitdem darauf, wieder zusammengesetzt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.1996
Hinten stapeln sich Papiersäcke, einige sind halb geleert, von dort staubt und sandet es in den Raum.
Die Zeit, 02.11.1998, Nr. 44
Hinten stapeln sich Papiersäcke, einige sind halb geleert, von dort staubt und sandet es in den Raum.
Die Zeit, 22.10.1998, Nr. 44
Mit der Beute im Papiersack zieht der Taubenwart durch die Römergasse weiter.
Der Tagesspiegel, 18.08.2001
Ein Polizeibeamter bringt einen Papiersack voller Äste in das Gebäude der Mordkommission in der Keithstraße (Tiergarten).
Bild, 30.08.2005
Zitationshilfe
„Papiersack“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papiersack>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierrolle
Papierpuschel
Papierniederlage
papiern
Papiermütze
Papierschere
Papierschlange
Papierschnipsel
Papierschnitzel
Papierserviette