Papierlaterne

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPa-pier-la-ter-ne (computergeneriert)
WortzerlegungPapierLaterne
eWDG, 1974

Bedeutung

Lampion
Beispiel:
eine bunte, bemalte Papierlaterne

Thesaurus

Synonymgruppe
Lampion · ↗Laterne · Papierlaterne
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleich darauf erscheint mit einer Papierlaterne der Wirt und ruft ihnen nach.
Klabund: Der Kreidekreis. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 15006
Mit den Lichtstummeln in den Papierlaternen erlosch immer mehr die Begeisterung.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 409
Dabei werden Picknicks veranstaltet, rote Kerzen angezündet und Papierlaternen getragen.
Der Tagesspiegel, 31.10.2004
Wenn einer seiner Kreativen sechs Stunden recherchierte, wo es für das Lampionfest des Kunden Papierlaternen mit dem passenden Logo drauf gab, brachte das 800 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2003
Kunstpädagogen bastelten zum Sankt-Martins-Zug Papierlaternen und verkauften sie zugunsten der Streikkasse.
Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48
Zitationshilfe
„Papierlaterne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papierlaterne>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierlasche
Papierlappen
Papierlampion
Papierkugel
Papierkrone
papierleicht
papierlos
Papiermaché
Papiermanschette
Papiermarkt