Papierkram, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPa-pier-kram (computergeneriert)
WortzerlegungPapierKram
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp
Beispiel:
den ganzen Papierkram wegräumen

Thesaurus

Synonymgruppe
Schreibarbeiten  ●  ↗Bürokram  ugs. · Formularitis  ugs. · Formularkram  ugs. · Papierkram  ugs. · ↗Papierkrieg  ugs. · ↗Schreibkram  ugs.
Assoziationen
  • (unsortierter) Berg an Papieren · Durcheinander von Papieren · ↗Zettelwirtschaft · durcheinandergeworfene Papiere  ●  ↗Loseblattsammlung  fig. · fliegende Blätter  fig.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den Kosten des damit verbundenen Papierkrams bleibt die Stadt freilich sitzen.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.1996
Die Erledigung des Papierkrams und die Führung der Kartei übernahm Hans.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 194
Der Actionstar erklärte jetzt, schon allein wegen des Papierkrams wolle er nicht Gouverneur von Kalifornien werden.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2002
Zitationshilfe
„Papierkram“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papierkram>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierkragen
Papierkorb
Papierknappheit
Papierkartell
Papierindustrie
Papierkrieg
Papierkrone
Papierkugel
Papierlampion
Papierlappen