Papiererzeugung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPa-pier-er-zeu-gung
WortzerlegungPapierErzeugung
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
das Land steht in der Papiererzeugung an dritter Stelle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chemie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papiererzeugung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Papierstraße, die den Weg vom Baum zum fertigen Bogen zeigt, weiht in die Kunst der handgeschöpften Papiererzeugung ein.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1995
In den letzten Monaten hat die Papiererzeugung in der Bundesrepublik sogar neue Rekordzahlen ergeben.
Die Zeit, 19.11.1953, Nr. 47
In manchen Industrien überwiege noch Optimismus, u.a. in der Chemie und Papiererzeugung.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995
In der Papiererzeugung sollen die Möglichkeiten einer intensiveren Energienutzung genutzt und noch mehr Altpapier eingesetzt werden.
Die Zeit, 25.04.1980, Nr. 18
Attraktiv findet Schmorleitz auch Anlagen im Bereich Holzverarbeitung und Papiererzeugung.
Die Welt, 16.08.1999
Zitationshilfe
„Papiererzeugung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papiererzeugung>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
papieren
Papieremballage
Papiereinzug
papierdünn
Papierdrachen
Papierfabrik
Papierfabrikation
Papierfähnchen
Papierfetzen
Papierflieger