Papaya, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPa-pa-ya
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Melonenbaum
2.
einer Melone ähnliche, kugelige bis eiförmige Frucht des Melonenbaumes mit orange Fleisch u. gelblich weißem Milchsaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ananas Apfelsine Avocado Banane Bananenstaude Brotfrucht Duft Erdnuss Frucht Gemüse Kiwi Kokosnuss Kürbis Limone Mais Mango Mangobaum Maracuja Melone Orange Passionsfrucht Reis Salat Tomate anbauen essen frisch gedeihen grün reifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papaya‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit japanischen Schauspielern hat der vietnamesische Regisseur Tran Anh Hung («Der Duft der grünen Papaya») das melancholisches Drama kongenial verfilmt.
Die Zeit, 27.06.2011 (online)
Frische Papaya wirkt erfrischend, hilft sofort gegen müde und fahle Haut.
Bild, 02.03.1998
Unser Bild zeigt einen Stand mit Papayas auf dem Bauernmarkt in San Jose.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2004
Kohl ist nahe verwandt mit der Papaya, die Rose steht genetisch der Brennessel nahe.
Die Welt, 07.05.1999
Ein gut gehaltener Garten, in dem die verschiedensten Gemüse, Tabak, Bananen und Papayas angepflanzt waren, umgab es.
Angebauer, Karl: Der Sklave der Schnellen Büchse. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 379
Zitationshilfe
„Papaya“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Papaya>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papaverin
Papaverazeen
Papat
Papas
Paparazzo
Papel
Paper
Paperback
Paperback-Ausgabe
Paperbackausgabe