Pampasgras, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pampasgrases · Nominativ Plural: Pampasgräser
Nebenform Pampagras · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pampagrases · Nominativ Plural: Pampagräser
WorttrennungPam-pas-gras ● Pam-pa-gras
WortzerlegungPampaGras
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(als Zierpflanze kultiviertes) in hohen Stauden wachsendes Gras mit schmalen, langen Blättern und seidig glänzenden, silberweißen Blütenrispen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Pampasgras ist zweihäusig, das heißt, es gibt männliche und weibliche Pflanzen.
Der Tagesspiegel, 04.12.2004
Steingarten-Gewächse vertragen viel Trockenheit, Schmuckdisteln, Pampasgras und andere mehr wünschen sie sogar.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 195
Bambuswälder wechseln mit Kiefernschonungen, Rapsfelder mit Pampasgräsern, Mandarinenhaine mit Tropfsteinhöhlen.
Die Zeit, 03.06.2002, Nr. 22
Zitationshilfe
„Pampasgras“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pampasgras>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pampagras
Pampa
Pamirschaf
Palynologie
Paludarium
Pampashase
Pampe
Pampel
Pampelmuse
Pampelmusensaft