Packer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Packers · Nominativ Plural: Packer
Aussprache
WorttrennungPa-cker
Wortzerlegungpacken-er
Wortbildung mit ›Packer‹ als Erstglied: ↗Packerin  ·  mit ›Packer‹ als Letztglied: ↗Handelsfachpacker · ↗Möbelpacker
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Arbeiter, der in einem Betrieb Waren packt und versandfertig macht
Beispiel:
er ist Packer eines großen Warenhauses
2.
Möbelpacker
Beispiel:
[ich] glaubte schon die Schritte der Packer zu hören, die mir folgten, um mein Zimmer leerzuräumen [JensMann153]

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Archivierungsprogramm · Packer · Packprogramm
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Möbelpacker · Packer
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verwandlung schleppen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Packer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Packer weiß, wie so viele andere, nicht recht, wie er sich dazu stellen soll.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2004
Somit braucht man nur noch einen Packer als externes Programm.
C't, 1991, Nr. 10
Er hat es sich in den Kopf gesetzt, Packer zu werden.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 192
Der Packer blickte von einer Frau zur anderen und stapfte nach draußen.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 164
Bösartig, aus engen Augen, schaute der Packer Hinkel seinen Chef an.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 245
Zitationshilfe
„Packer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Packer>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
packenweise
Packenelchen
packend
Packen
packeln
Packerei
Packerin
Packesel
Packlage
Packleinen