Pachtzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPacht-zeit
WortzerlegungPachtZeit
eWDG, 1974

Bedeutung

für eine Pacht geltender Zeitraum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablauf Verlängerung verlängern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pachtzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ferner macht uns die Regierung für die Pachtzeit bis 1944 regreßpflichtig.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1929
Nicht alle angebotenen Läden und Lokale sind bisher verpachtet worden, die Pachtzeit ist schon von zwei auf drei Jahre verlängert worden.
Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15
Die Zahlung des Kaufpreises wird dabei erst nach Ablauf der Pachtzeit fällig.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1994
Währenddessen setzen die Investoren nicht nur wegen begrenzter Pachtzeiten für die Touristeninseln auf kurzfristigen Profit.
Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25
Pächtern von Obstplantagen will die Stadt wieder langfristige Pachtzeiten anbieten, mit einer Dauer von bis zu 20 Jahren.
Der Tagesspiegel, 07.12.2004
Zitationshilfe
„Pachtzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pachtzeit>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pachtweise
Pachtvertrag
Pachtverhältnis
Pachtung
Pachtrate
Pachtzins
Pachulke
Pachyakrie
Pachyonychie
Pachyzephalie