Pachthof, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPacht-hof (computergeneriert)
WortzerlegungPachtHof
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet gepachteter Bauernhof
Beispiel:
die zerstreuten Pachthöfe liegen so versteckt hinter Wallhecken und Bäumen [Droste-Hülsh.977]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Eltern bestreikt wird zudem die Schule beim Pachthof in Horn ab 8 Uhr.
Die Welt, 27.06.2003
Er gab acht der Pachthöfe des Familiengutes im Chianti-Gebiet bei Siena für bescheidene Entschädigung an seine Bauern.
Die Zeit, 26.07.1974, Nr. 31
Diese neu entstandenen Pachthöfe mussten so leistungsfähig sein, dass sie eine Bauernfamilie und ihr Gesinde ernähren konnten und noch eine Rendite für den Grundherren abwarfen.
Die Welt, 24.03.2004
Die belgische Infanterie besetzte einen Pachthof auf dem rechten Yseruser.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1915
Eine Pferdekutschenstunde von Bullerbü, auf dem Pachthof Näs, lebte Astrid mit ihren Geschwistern.
Der Spiegel, 23.02.1987
Zitationshilfe
„Pachthof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Pachthof>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pachtgut
Pachtgeld
Pachtgarten
Pächterin
Pächter
Pachtland
Pachtrate
Pachtung
Pachtverhältnis
Pachtvertrag