Organisationsentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Organisationsentwicklung · Nominativ Plural: Organisationsentwicklungen
Aussprache
WorttrennungOr-ga-ni-sa-ti-ons-ent-wick-lung
WortzerlegungOrganisationEntwicklung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Führungskraft Institut Personalmanagement Projektmanagement

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Organisationsentwicklung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide können sich der Fusionswelle nicht entziehen, beide betreiben inzwischen Organisationsentwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1999
Schließlich geht es bei den Plänen um straffe Kostenreduzierungen und eine dynamischere Organisationsentwicklung.
Die Welt, 06.12.2003
Die Chefs bei der Organisationsentwicklung beraten und unterstützen - dies sei nun das Gebot der Stunde.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1995
Zu den Inhalten gehören unter anderem transkulturelle Organisationsentwicklung und ethnomedizinische Fragen.
Die Zeit, 10.09.2013 (online)
Aber auch kommunikative Kompetenzen, Moderationstechniken oder Grundlagen der Organisationsentwicklung stehen auf dem Stundenplan.
Der Tagesspiegel, 20.06.1998
Zitationshilfe
„Organisationsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Organisationsentwicklung>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationseinheit
Organisationsebene
Organisationsbüro
organisationsbezogen
Organisationsbereich
organisationsfähig
Organisationsfähigkeit
Organisationsfehler
Organisationsform
Organisationsforschung