Ordereingang

WorttrennungOr-der-ein-gang (computergeneriert)
WortzerlegungOrderEingang
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kaufmannssprache Eingang von Aufträgen, Bestellungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausland Inland Jahresvergleich inländisch klettern lebhaft schwach zulegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordereingang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem der Ordereingang für Lkw entsprach nicht den Erwartungen.
Die Welt, 26.07.2005
Als Folge der zunehmenden Ordereingänge hat die Industrie bei der Produktion einen Gang höher geschaltet.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1994
Im Inland fiel dagegen der Ordereingang immer noch ein Prozent niedriger aus.
Der Tagesspiegel, 09.01.2003
Alle an dem Projekt beteiligten Firmen melden jeweils ihren Ordereingang, in der Summe also doppelt.
Der Spiegel, 06.10.1980
In Manchester haben die andauernden Preisrückgänge der letzten Tage einen ungünstigen Einfluss auf den Ordereingang gehabt.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1926
Zitationshilfe
„Ordereingang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ordereingang>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orderbuch
Order
Ordentlichkeit
ordentlich
Ordensverleihung
Orderklausel
ordern
Orderpapier
Orderscheck
ordinal