Ordentlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOr-dent-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungordentlich-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fleiß Pünktlichkeit Sauberkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ordentlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man möchte gleich eintreten und es sich hinter so sichtbarer Ordentlichkeit wohl sein lassen.
Die Zeit, 21.08.1964, Nr. 34
Bonn ist sonst das Sinnbild für Ordentlichkeit und leidliches Funktionieren.
Die Zeit, 27.02.1995, Nr. 09
Warum wird an die Politik nicht schon längst der gleiche Maßstab der Transparenz und Ordentlichkeit in Finanzdingen wie in der Wirtschaft angelegt?
Der Tagesspiegel, 06.03.2000
Sie suchen keine Hilfe, legen kaum Wert auf Ordentlichkeit, Pünktlichkeit und gutes Haushalten.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1996
Alte Tugenden wie Pünktlichkeit und Ordentlichkeit, so die Klage in der Wirtschaft, sind bei vielen Jugendlichen inzwischen unbekannt.
Die Welt, 21.04.2004
Zitationshilfe
„Ordentlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ordentlichkeit>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ordentlich
Ordensverleihung
Ordensträger
Ordenstracht
Ordensstern
Order
Orderbuch
Ordereingang
Orderklausel
ordern