Okzident, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Okzident(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungOk-zi-dent (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Okzident‹ als Grundform: ↗okzidental
eWDG, 1974

Bedeutung

dichterisch
1.
Himmelsrichtung, in der die Sonne scheinbar untergeht, Westen
Gegenwort zu Orient
Beispiel:
die Nacht neigt sich zum Okzident, / der Tag geht auf von Orient [WagnerMeistersingerIII 5]
2.
Gegenwort zu Morgenland, Orient
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Okzident · okzidental
Okzident m. ‘Himmelsrichtung, Gegend, in der die Sonne untergeht, Westen, westlich gelegene Länder’ (Gegensatz Orient), mhd. occident(e), entlehnt aus lat. occidēns (Genitiv occidentis) ‘Westen, Abend, Gegend, Länder in Richtung Sonnenuntergang (von Rom aus gesehen)’, dem substantivierten Part. Präs. von lat. occidere ‘nieder-, hinfallen, untergehen’ (zu lat. cadere ‘fallen, sinken’), wohl nach lat. in occidente sōle ‘in Richtung der untergehenden Sonne’. okzidental Adj. ‘den Okzident betreffend, westlich’, lat. occidentālis ‘abendlich, westlich’ (Anfang 18. Jh.).

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Abendland · ↗Europa · Okzident · ↗Westen  ●  Alte Welt  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • festlandkeltische Sprache · kontinentalkeltische Sprache
  • Europäischer Iltis · ↗Ratz · ↗Stänker · Waldiltis
  • Wolgahöhen · Wolgaplatte
  • Jergenihöhen · Jergenihügel
  • Eurowestern · ↗Italowestern · Spaghettiwestern
  • Euro-Währungsgebiet · ↗Eurogebiet · ↗Euroraum · ↗Eurozone  ●  ↗Euroland  ugs.
  • Akademischer Kunststil · Akademischer Realismus · ↗Akademismus · Akademizismus
  • (der) Westen · westliche Hochkultur · westliche Welt
  • Abendländisches Schisma · Großes Abendländisches Schisma · Großes Schisma
  • Paneuropa-Union · Paneuropaunion
Antonyme
  • Okzident

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antike Austausch Begegnung Brücke Brückenbauer Brückenschlag Delphin Dialog Drehscheibe Graben Islam Kluft Konfrontation MS Mittelalter Mittler Nahtstelle Neuzeit Orient Schnittpunkt Schnittstelle Schwelle Symbiose Synthese Vermittler Verständigung aufgeklärt lateinisch mittelalterlich verschmelzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Okzident‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sekundenlang scheinen zwei Songs gleichzeitig am Ohr des verblüfften Hörers vorbeizuziehen, die melodischen Ornamente wandern von Orient zu Okzident.
Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10
Zweimal "fickt" der Okzident den Orient, zweimal schlägt der Orient tödlich zurück.
Der Tagesspiegel, 26.01.2002
Das kränkte auf die Dauer jeden Mann des Okzidents, Was folgt daraus?
Tucholsky, Kurt: Glück im Unglück. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1928], S. 21143
So ist ein zweites Land endgültig für den Okzident gewonnen worden.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 4002
Und noch ein weiterer wichtiger Unterschied gegenüber dem Okzident lag vor.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 336
Zitationshilfe
„Okzident“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Okzident>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ökumenismus
ökumenisch
Ökumene
Okuliermesser
okulieren
okzidental
okzidentalisch
okzipital
okzitanisch
Öl