Okkupationsmacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOk-ku-pa-ti-ons-macht (computergeneriert)
WortzerlegungOkkupationMacht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Staat, der eine Okkupation unternommen hat u. das okkupierte Gebiet beherrscht

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Besatzer · ↗Besatzungsmacht · Okkupationsmacht
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

alliiert sowjetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Okkupationsmacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach wird jede Okkupationsmacht eine Liste aller einschlägigen Betriebe aufstellen und zur kritischen Prüfung der seitens der anderen Mächte aufgestellten Listen befugt sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Die humanitäre Mission artete in eine Jagd auf somalische Milizenführer aus, die Helfer in Uniform verwandelten sich in eine Okkupationsmacht.
Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49
In dieser Frage handle es sich um eine Angelegenheit, die zwischen Deutschland und den beiden Okkupationsmächten direkt zu regeln sei.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1923
Wegen "Diskreditierung der sowjetischen Okkupationsmacht" wurde er zu 5000 Reichsmark Strafe verurteilt.
Bild, 13.10.2004
In Kreisen von Nichtregierungsorganisationen gibt es Vorbehalte, Hilfsgelder ausgerechnet aus einem Land anzunehmen, das zugleich Okkupationsmacht im Irak werden könnte.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2003
Zitationshilfe
„Okkupationsmacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Okkupationsmacht>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Okkupationsheer
Okkupationsgebiet
Okkupation
Okkupant
Okkulttäter
Okkupationspolitik
Okkupationstruppe
Okkupationszeit
Okkupativ
okkupatorisch