Ohrläppchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungOhr-läpp-chen
WortzerlegungOhrLäppchen
eWDG, 1974

Bedeutung

Zipfel am unteren Rand der Ohrmuschel

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Ohrläppchen [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blut Brillant Finger Haar Loch Mundwinkel Nase Perle Ring Sicherheitsnadel abbeißen angewachsen anwachsen baumeln beißen durchstechen durchstochen entnehmen fassen knabbern kneifen küssen link recht reißen stechen tupfen zupfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ohrläppchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben Ohrläppchen in verschiedenen Farben, legen aber in jedem Fall grüne Eier.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2004
Die sind jetzt kurz, dafür trägt er einen blitzenden Brillanten im knubbeligen Ohrläppchen.
Bild, 21.10.1999
Ihr Gewicht zerrte die gelochten Ohrläppchen, sie sah mit vier Augen.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 290
Als einzigen Schmuck trug sie in den Ohrläppchen ein paar kleine glitzernde Steine.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 179
Ich hätte ihre Nase mit dem Finger festhalten, sie hinter dem Ohrläppchen einklemmen sollen.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 160
Zitationshilfe
„Ohrläppchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ohrläppchen>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrknopf
Ohrkneifer
Ohrklipp
Ohrklip
Ohrhörer
Ohrlöffel
Ohrmarke
Ohrmuschel
Ohrperle
Ohrpfropf