Ofenbühne

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOfen-büh-ne (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Fegen der Ofenbühne mache ich, versteckt in einer Schrottmulde, ein Mittagsschläfchen, wo es schön warm ist, nicht weit vom Ofen.
Bild, 14.06.2002
Auf der Ofenbühne des Siemens-Martin-Stahlwerks stehen noch die Chargierkräne, die einst den Schrott in die riesigen Ofenschlünde gekippt haben.
Die Zeit, 15.02.1982, Nr. 07
Nach diesem Gespräch auf der Ofenbühne besuche ich Georg Süptitz zu Hause.
Marscke, Klaus: "Ich war nie von Arbeitern getrennt". In: Forum, 14.08.1958, S. 379
Vergegenwärtigt man sich die Arbeitsverhältnisse auf der Ofenbühne eines modernen Hochofens, so leuchtet diese Antwort sofort ein.
Die Zeit, 31.07.1958, Nr. 31
Zitationshilfe
„Ofenbühne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ofenbühne>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ofenblech
Ofenbesen
Ofenbauer
Ofenbau
Ofenbank
Ofenecke
Ofenfarbe
ofenfertig
Ofenfeuer
ofenfrisch