Oderbruch

GrammatikEigenname
WorttrennungOder-bruch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Bewohner Damm Deich Dorf Evakuierung Feld Gemüse Hochwasser Landschaft Ort Rand Rettung Schicksal Trockenlegung brandenburgisch brechen gelegen gesamt heulen nördlich sanieren südlich Überflutung Überschwemmung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oderbruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst finden sich drei von ihnen nach einer Party im Oderbruch wieder, ohne zu wissen, wie sie dahin gekommen sind.
Der Tagesspiegel, 15.05.2000
Zu allen Zeiten ist das bäuerliche Oderbruch ein abgewandtes Land.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Unser Ziel ist das Oderbruch, eine einstmals versumpfte und unwegsame Region.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 283
Im letzten Sommer ist er einmal allein in das Oderbruch gegangen.
Hermann, Judith: Sommerhaus, später, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 2000 [1998], S. 174
Die Familie saß auf einem mageren kleinen Gut im Oderbruch.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 129
Zitationshilfe
„Oderbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Oderbruch>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oder
Odeon
öden
ödematös
ödematisch
Odermennig
Odeum
Odeur
OdF
Ödheit