Odds

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport
a)
Vorgaben
  bes. bei Pferderennen
b)
bei Pferdewetten   vom Buchmacher festgelegtes Verhältnis des Einsatzes zum Gewinn

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim größten Wettbüro des Landes haben sich zum ersten Mal die Odds gegen Major gewendet.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.1994
Setzen Sie, meine Herrschaften, ich nehme drei Odds auf die Gans - was, Sie glauben nicht?
Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 16887
Mit einer Quote von 6:1 führt Deutschland die "Odds" des Londoner Buchmachers William Hill an.
Bild, 07.07.2000
Weil sie am längsten war, erzielte sie die höchsten Odds in denWetten.
Die Zeit, 21.07.1972, Nr. 29
Wie standen die Odds?
Koeppen, Wolfgang: Das Treibhaus. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1953], S. 329
Zitationshilfe
„Odds“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Odds>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oddfellow
Odd Fellow
odaliskenhaft
Odaliske
Odal
Ode
Odel
Odem
ödematisch
ödematös