Nummernscheibe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNum-mern-schei-be
WortzerlegungNummerScheibe
eWDG, 1974

Bedeutung

Wählerscheibe des Fernsprechapparates

Thesaurus

Geschichte, Technik
Synonymgruppe
Nummernscheibe · ↗Wählscheibe  ●  Fingerlochscheibe  amtlich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich lege den Hörer in die Gabel und drehe die Nummernscheibe.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 286
In plötzlicher Aufwallung griff er in die Nummernscheibe des Telefons.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 190
Als 1925 die ersten Telefone angeschlossen wurden und die Hanseaten plötzlich "Verbindungen mit der Nummernscheibe" herstellen konnten, bekamen sie prompt eine Liste mit möglichen Gesprächspartnern.
Die Welt, 05.02.2005
Während Sibylla die Nummernscheibe dreht, setzt Peter sich auf die Kante des Schreibtischstuhls und legt seinen Arm um sie.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 249
Zitationshilfe
„Nummernscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nummernscheibe>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nummernsalat
Nummernoper
Nummernkonto
Nummernkode
Nummerngirl
Nummernschild
Nummernschlüssel
Nummernstempel
Nummulit
nun