Normalfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNor-mal-fall (computergeneriert)
WortzerlegungnormalFall2
eWDG, 1974

Bedeutung

Fall, der normalerweise eintritt
Beispiel:
im Normalfall wirkt das Mittel nach einer Stunde

Thesaurus

Synonymgruppe
Normalfall · ↗Regelfall
Antonyme
  • Normalfall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abweichung Ausnahme Demokratie Ehe Einzelfall Getrenntschreibung Katastrophe Nichtrauche Nichtrauchen Scheitern Störfall Unterricht ansehen antreiben ausreichen betragen darstellen dauern demokratisch eintreten genügen gesellschaftlich haften historisch regeln reichen statistisch traurig unterstellen zahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Normalfall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im günstigen Fall arbeiten dort fünf Ärzte, im Normalfall oft nur zwei.
Die Welt, 06.12.2003
Doch auch im Normalfall hat der Berater gut zu tun.
Der Tagesspiegel, 26.09.1997
Im Normalfall ruft das Auswärtige Amt in Bonn einmal im Jahr die Leiter der Missionen eine Region zusammen.
o. A. [dr.]: Botschafterkonferenz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Übersetzung ist auch nicht der Normalfall unseres Verhaltens zu einer fremden Sprache.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 353
Der Normalfall ist jedoch die einwandfreie Lieferung, die vom Gast angenommen wird.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 314
Zitationshilfe
„Normalfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Normalfall>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
normalerweise
Normale
Normalbürger
Normalbiographie
Normalbiografie
Normalfarbe
Normalfilm
Normalform
Normalformat
Normalgewicht