Nordwestwind, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungNord-west-wind (computergeneriert)
WortzerlegungNordwestenWind

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis dahin trägt der Nordwestwind alles aufs offene Meer hinaus.
Die Zeit, 26.03.2011 (online)
Steil fallen die Felsen ab in die von einem böigen Nordwestwind aufgepeitschte See.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2000
Ein leichter Nordwestwind trägt die Giftschwaden langsam gegen die Stadt.
konkret, 1987
Durch einen zweitägigen Nordwestwind war die See bewegt, wodurch die Arbeit an den Küsten langsam und schwierig gemacht wurde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Bei Nordwestwind konnte ich Rangierbefehle und Schimpfreden des Bademeisters bereits vor der Schonung verstehen.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 393
Zitationshilfe
„Nordwestwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nordwestwind>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nordwestlich
Nordwestküste
Nordwesten
nordwestdeutsch
Nordwest
Nordwind
nören
Nörgelei
Nörgelfritze
nörgelig