Nisse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nisse · Nominativ Plural: Nissen
Aussprache
WorttrennungNis-se (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Nisse‹ als Erstglied: ↗Nissenhütte  ·  mit ›Nisse‹ als Grundform: ↗nissig
eWDG, 1974

Bedeutung

Ei der Kopflaus
Beispiel:
ein Mittel gegen Läuse und Nissen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Nisse · Niß
Nisse f. (Plur. Nissen) Niß f. (Plur. Nisse) ‘Ei der Laus’, ahd. (h)niʒ (9. Jh.), mhd. niʒ, niʒʒe, mnd. nēt, nit, nete, mnl. nete, nl. neet, aengl. hnitu, engl. nit (germ. *hnitō f.) sind vergleichbar mit griech. konís (κονίς), mir. sned, kymr. nedd (Plur.) und führen auf ie. *k̑nid-, *knid-, *sknid-, das der Wurzel ie. *(s)ken- ‘kratzen’ zugeordnet werden kann. Dagegen verbinden sich aschwed. gnether (Plur.), schwed. gnet, dän. gnid (germ. *gnitō) mit lett. gnīda, lit. glìnda, russ. gnída (гнида), poln. gnida, tschech. hnida und setzen ie. *ghneid(h)- voraus, eine Erweiterung der Wurzel ie. *ghen- ‘zernagen, zerreiben, kratzen’ (s. ↗nagen). Keinen sicheren Ansatz erlauben lat. lēns ‘Nisse’ und die darauf beruhenden roman. Formen frz. lente, ital. lendine, span. liendre. Da eine gemeinsame ie. Grundform nicht erschließbar ist, muß ähnlich wie bei ↗Floh, ↗Laus (s. d.) auch hier mit Entstellungen und Umbildungen gerechnet werden, die entweder als abwehrender Sprachzauber oder als sprachlicher Spieltrieb zu erklären sind. Kleinheit und massenweises Auftreten lassen die Pluralformen im Sprachgebrauch überwiegen. Vgl. Pfeifer Tiernamen 27.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende dieser Geschichte spendiert die Mutter Nisse und sich selber ein Eis.
Die Zeit, 05.06.1992, Nr. 24
Die Geschichte von „Nisses neuer Mütze" hat damit zu tun.
Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46
Das hat Nisse Huttunen auch geschrieben, er war ja selber dabei.
Der Tagesspiegel, 10.01.2002
Fraglich ist beim SCC noch der Einsatz von Nisse Huttunen (Schulter).
Bild, 15.03.2002
Nürnbergs Nisse Johansson versteht nicht, warum die wenig überzeugenden Kaiserslauterer wieder jubeln dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2001
Zitationshilfe
„Nisse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nisse>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niss
nischt
Nischenstrategie
Nischenprodukt
Nischenmarkt
Nissenhütte
nissig
nisteln
nisten
Nistgelegenheit