Nervenbündel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNer-ven-bün-del (computergeneriert)
WortzerlegungNervBündel
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich sehr nervöser Mensch
Beispiele:
die anhaltende Angst hatte ihn zu einem Nervenbündel gemacht
er ist ein einziges, nur noch ein Nervenbündel
sie stand da – ein zitterndes Nervenbündel

Thesaurus

Synonymgruppe
am Rande des Nervenzusammenbruchs · kurz vor dem Nervenzusammenbruch · mit den Nerven am Ende · nervlich am Ende · nervlich fertig  ●  Nervenbündel  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · ↗fix und fertig  ugs.
Assoziationen
  • am Ende · ausgelaugt · entkräftet · ↗erledigt · ↗erschöpft · ↗fertig · ↗hinüber · ↗kaputt · nicht mehr können · ↗zerschlagen  ●  (der) Akku ist leer  ugs., fig. · ↗(wie) erschlagen  ugs. · ↗(wie) gerädert  ugs. · fix und alle  ugs. · ↗fix und fertig  ugs. · kaputt wie ein Hund  ugs. · rien ne va plus  ugs. · ↗schachmatt  ugs., fig.
  • abgearbeitet · abgehetzt · ↗abgekämpft · ↗abgespannt · ↗angeschlagen · ausgelaugt · entkräftet · erschlafft · ↗erschöpft · gestresst · ↗mitgenommen · ↗schlapp · verausgabt · überanstrengt  ●  ↗abgeschlagen  schweiz. · ausgebrannt  fig. · verbraucht  fig. · abgerackert  ugs. · ausgepowert  ugs. · ↗fertig  ugs. · ↗kaputt  ugs. · ↗verratzt  ugs.
  • (seine) (physischen) Kräfte sind erschöpft · ↗(total) erledigt · (völlig) entkräftet · am Ende (seiner Kräfte) · kein bisschen Kraft mehr haben  ●  am Stock gehen  fig. · am Boden zerstört  ugs., fig. · auf dem Zahnfleisch gehen  ugs. · fertig mit der Welt  ugs. · fix und alle  ugs., salopp · ↗fix und fertig  ugs. · ↗halb tot (vor)  ugs. · nichts geht mehr  ugs.
  • abgespannt · ↗entnervt · gestresst · mit den Nerven am Ende · zermürbt · überreizt  ●  (etwas) mit den Nerven runter  ugs.
  • (die) Nerven liegen blank · ↗hysterisch · in fieberhafter Aufregung · in hellem Aufruhr · in heller Aufregung · sehr aufgeregt  ●  (völlig) durch den Wind  ugs. · kurz vorm Durchdrehen  ugs.
  • (es) geht nicht mehr (weiter) · (es) ging nicht mehr (weiter) · (jemanden) verlassen die Kräfte · kann nicht mehr (weiter) · keine Kraft mehr haben · nichts geht mehr  ●  (jemandem) geht die Puste aus  ugs.
  • demoralisiert · entmutigt  ●  ↗decouragiert  geh., veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

einzig rein verwandeln zitternd zuckend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenbündel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sich selbst beschreibt sie in der Zeit als "ein reines Nervenbündel".
Die Zeit, 30.11.2006, Nr. 48
Da stellt man sich ein dünnhäutiges Nervenbündel vor, und die May wirkt erst unpassend robust.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2000
Die schöne Schauspielerin lässt als quäkendes Nervenbündel die Sau raus.
Bild, 06.12.2003
Damit sollte man sich abfinden, auf die Weise erspart man Ärger, Verdruß und manches Nervenbündel.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 22870
Das Auge übersetzt Lichtreize in Aktionspotentiale und leitet die so gewonnenen Informationen über die Sehbahnen (Nervenbündel) in spezielle Großhirnareale.
C't, 1996, Nr. 9
Zitationshilfe
„Nervenbündel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nervenbündel>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenberuhigung
nervenberuhigend
Nervenbelastung
Nervenbehandlung
Nervenbau
Nervenentzündung
Nervenerregung
Nervenfaden
Nervenfaser
Nervenfieber