Neptun, der

GrammatikEigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Neptun(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungNep-tun
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
römischer Gott des Meeres und des fließenden Wassers
bildlich
Beispiel:
scherzhaft (dem) Neptun opfern (= sich bei Seekrankheit übergeben)
2.
fernster der äußeren Planeten

Thesaurus

Synonymgruppe
Gott des Meeres · Neptun (römisch) · Poseidon (griechisch)
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bähnchen Dieselmotorenwerk Dreizack Erde Gasplanet Jupiter Mars Mond Objekt Planet Pluto Saturn Schütze Sonne Steinbock Uranus Wandelstern aufhalten aufspüren aufsuchen nähern romantisch umgeben wandern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neptun‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gesellt sich nunmehr auch offiziell zu den bereits bekannten 13 Monden des Neptun.
Die Zeit, 16.07.2013, Nr. 29
Nur lasse man sich auf keinen Fall auf dem Neptun absetzen.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.1998
Auf dem Neptun dauert ein Tag 16 Stunden und 3 Minuten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Der steinerne Neptun schaute von seinem Brunnen in eherner Ruhe wie vor Hunderten von Jahren auf das Gewühl herab.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 102
Und Neptun forderte ungebührlich hohen Zoll von uns, das kann ich wohl sagen.
Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 376
Zitationshilfe
„Neptun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Neptun>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nepplokal
Neppladen
Nepperei
Nepper
neppen
neptunisch
Neptunismus
Neptunium
Ner tamid
Nerd