Neopositivismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungNeo-po-si-ti-vis-mus (computergeneriert)
Wortzerlegungneo-Positivismus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Richtung naturwissenschaftlich orientierter Wissenschaftstheorie, die die grundlegenden Probleme des älteren Positivismus mit den Mitteln der formalen Logik und der analytischen Philosophie zu lösen versucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Neopositivismus · logischer Empirismus · logischer Positivismus
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kybernetik liegt heute auf dem Dachboden der Wissenschaftsgeschichte, und am Neopositivismus knabbern die Mäuse.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2003
Unüberholt ist Deine Polemik gegen den Neopositivismus als Denkverbot und Fetischisierung wissenschaftlicher Verfahrungsweisen.
Die Zeit, 15.02.1965, Nr. 07
Und den Neopositivismus sucht er am besten als `Neu-P.´ - ist doch klar.
C't, 1998, Nr. 15
Der Neopositivismus des Wiener Kreises trug in seiner internationalen Verbreitung dazu die Wissenschaftstheorie bei.
Die Zeit, 01.04.2002, Nr. 13
Demgegenüber hat die empiristische Wissenschaftstheorie das bereits im Wiener Neopositivismus entwickelte Konzept der Einheitswissenschaften verteidigt.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 152
Zitationshilfe
„Neopositivismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Neopositivismus>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neoplastizismus
Neoplasma
Neoplasie
Neophytikum
Neophyt
Neopositivist
neopositivistisch
Neopren
Neoprenanzug
Neopsychoanalyse