Nebengebäude, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNe-ben-ge-bäu-de (computergeneriert)
WortzerlegungnebenGebäude
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(in Funktion, Größe, Lage o. Ä.) dem Hauptgebäude eines Gebäudekomplexes untergeordneter Bau
2.
unmittelbar benachbartes Gebäude

Thesaurus

Synonymgruppe
Anbau · ↗Erweiterungsbau · Nebengebäude  ●  ↗Annex (Architektur)  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwesen Bauernhof Dach Garage Grundstück Haupthaus Herrenhaus Hof Innenhof Kapelle Keller Kloster Park Scheune Schloß Stall Stallung Tempel Villa Wohnhaus abreißen angrenzend ausbrennen beherbergen einstürzen herrichten landwirtschaftlich residieren sanieren unterbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebengebäude‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu kommt ein 250 qm großes Nebengebäude mit einer alten Kapelle von 1899.
Die Welt, 07.09.2002
Der vor mehr als 30 Jahren errichtete Tower mit seinen Nebengebäuden blieb stehen.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1999
Ihr Zimmer liegt in einem Nebengebäude, ist kleiner, aber einigermaßen hell.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 67
Außerdem stockte man die Nebengebäude auf und verband sie mit dem Hauptbau.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Saunakabinen lassen sich sogar unter dem Dach oder etwa in einem Nebengebäude unterbringen.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 79
Zitationshilfe
„Nebengebäude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nebengebäude>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebengasse
Nebengang
Nebenfunktion
Nebenfrau
Nebenfrage
Nebengedanke
Nebengegenstand
Nebengelaß
Nebengeräusch
Nebengeschäft