Nebengasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNe-ben-gas-se (computergeneriert)
WortzerlegungnebenGasse
eWDG, 1974

Bedeutung

Seitengasse

Typische Verbindungen
computergeneriert

dunkel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebengasse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zutreffendenfalls wird der Handel rasch in einer der engen und dunklen Nebengassen abgeschlossen.
Die Zeit, 08.10.1953, Nr. 41
In einer Nebengasse verbirgt sich ein ganzes Nest davon, Unmengen achtlos gestapelter, exakt gleicher Teppiche - kommen sie etwa doch aus Taiwan?
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1995
Hauptstraße, Markt und die Nebengassen lagen in Trümmern, zerbombt und ausgebrannt.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 911
Die Gasse dahinter führt zu einer Hauptstraße, und nach 50 Metern liegt in der nächsten Nebengasse das Beiruter Hauptquartier der Hamas.
Die Welt, 08.03.2005
Zu jeder Tageszeit lockt der Basar mit seinen überwölbten Ladenstraßen, den opulenten, nach Warengruppen geordneten Auslagen, den Nebengassen, Lagerhöfen, Teestuben, den Farben, Geräuschen und Gerüchen.
Der Tagesspiegel, 09.11.2003
Zitationshilfe
„Nebengasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nebengasse>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebengang
Nebenfunktion
Nebenfrau
Nebenfrage
Nebenform
Nebengebäude
Nebengedanke
Nebengegenstand
Nebengelaß
Nebengeräusch