Nebenfluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNe-ben-fluss
WortzerlegungnebenFluss
Ungültige SchreibungNebenfluß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1974

Bedeutung

Fluss, der in einen anderen mündet
Beispiel:
die zahlreichen Nebenflüsse des Amazonas

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aar Aller Amazonenstrom Deich Eider Elster Flut Fluß Gang Hochwasser Kanal Oberlauf Pegel Rh Ruhr Rückstau Save Strom Tal Ufer Weichsel Weser bedeutend link münden nördlich schiffbar zahlreich Überschwemmung überschwemmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebenfluss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 14 und 20 Grad, am Rhein und an seinen Nebenflüssen sind bis 23 Grad möglich.
Die Zeit, 10.09.2010 (online)
Die hieß so, weil wir an einem Nebenfluss der Elbe spielten und immer den Ball rausfischen mussten.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2003
Man muß dann die ganzen laichreifen Fische wegfangen und vorsichtig in einen anderen Nebenfluß tragen.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 198
An den stilleren Nebenflüssen des Amazonenstromes sind die sechs Meter langen Tiere noch zu sehen und werden hin und wieder auch erlegt.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 72
In den Tälern des oberen Mains und seiner Nebenflüsse befindet sich das Hauptgebiet der Korbindustrie.
Eberle, Ortwin: Flechtarbeiten. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1939], S. 319
Zitationshilfe
„Nebenfluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nebenfluss>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenflügel
Nebenfigur
Nebenfach
Nebenfabel
Nebenerwerbslandwirtschaft
Nebenfolge
Nebenform
Nebenfrage
Nebenfrau
Nebenfunktion