Nebenfach, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNe-ben-fach
WortzerlegungnebenFach2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fach von untergeordneter Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fach Hauptfach Kunstgeschichte Magisterstudiengang Philosophie Physik Psychologie Pädagogik Studium belegen einschreiben studieren ungeliebt wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebenfach‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man wollte die angeblich unmusikalischen Kinder nicht benachteiligen und legte Musik als Nebenfach fest.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.1999
Ich habe zwar Geschichte nur im Nebenfach studiert, bin aber dadurch historischen Quellen gegenüber sehr gewissenhaft geworden.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 7
In den Nebenfächern war den Lehrern bislang freigestellt, Tests schreiben zu lassen.
Der Tagesspiegel, 09.08.2004
Statt des in Deutschland üblichen zweiten Nebenfaches ist in Österreich eine Prüfung in Philosophie abzulegen.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 26
Soweit es sich aber nur um ein "Nebenfach" zur Hebung der Allgemeinbildung handelt, sind Ausgangspunkt und Ziel freilich stärker umstritten.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 91
Zitationshilfe
„Nebenfach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nebenfach>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenfabel
Nebenerwerbslandwirtschaft
Nebenerwerbslandwirt
Nebenerwerbsbetrieb
Nebenerwerb
Nebenfigur
Nebenflügel
Nebenfluss
Nebenfolge
Nebenform