Naturgefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNa-tur-ge-fühl (computergeneriert)
WortzerlegungNaturGefühl
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Gefühl der Verbundenheit mit der Natur
2.
Einstellung zur Natur, Auffassung vom Verhältnis des Menschen zur Natur

Typische Verbindungen
computergeneriert

romantisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturgefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was ist mit dem kleinen Trip ans Meer, um des Naturgefühls willen?
Die Zeit, 07.03.2013, Nr. 10
In alledem zeigt sich eine überaus große Distanz zum modernen Naturgefühl.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8064
An die Geschichte der Naturwissenschaft schließen wir die des Naturgefühls.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 929
Das sind stimmungsvolle Landschaftsimpressionen, in einem gewissen Überschwang schwärmerischen Naturgefühls gemalt.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Angehörigen geringerer Klassen wurden erhebende oder schwärmerische Naturgefühle gar nicht zugetraut.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996
Zitationshilfe
„Naturgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Naturgefühl>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturgas
Naturfrevel
Naturfreundejugend
Naturfreundehaus
Naturfreund
naturgegeben
Naturgegenstand
naturgemäß
Naturgenuß
Naturgeschehen