Nationalarmee

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNa-ti-onal-ar-mee · Na-tio-nal-ar-mee

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbau Aufstellung Bildung Einheit General Oberbefehlshaber Schaffung Soldat Truppe afghanisch albanisch chinesisch einheitlich indisch kongolesisch vietnamesisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nationalarmee‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offiziell ist er mit dem Aufbau einer afghanischen Nationalarmee betraut.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2003
Die Nationalarmee wird mit Festigkeit alle Aufträge erfüllen, die ihr übertragen werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Ein Teil der Kämpfer könnte in die Nationalarmee überwechseln, mitsamt ihren Waffen.
Der Tagesspiegel, 03.12.2002
Noch vor einem Jahr sollte Dahlem Chef der kommunistischen „Nationalarmee“ werden.
Die Zeit, 21.05.1953, Nr. 21
Armenien löste auf Gorbatschows Befehl seine Nationalarmee auf - und gründete statt dessen eine armenische "Nationalgarde".
Der Spiegel, 17.09.1990
Zitationshilfe
„Nationalarmee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nationalarmee>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalarchiv
national
Nation
Nati
Natalität
Nationalausgabe
Nationalausschuß
Nationalbank
Nationalbewegung
nationalbewusst