Nastuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungNas-tuch
eWDG, 1974

Bedeutung

südwestdeutsch, schweizerisch Taschentuch
Beispiel:
er ... suchte und fand das farbige Nastuch, wischte den Schweiß ab und schneuzte auch gleich [Hesse1,792]

Thesaurus

Synonymgruppe
Papiertaschentuch · ↗Schnupftuch · ↗Stofftaschentuch · ↗Taschentuch  ●  Nastuch  ugs., schweiz. · ↗Rotzfahne  ugs. · ↗Sacktuch  ugs., süddt. · ↗Schneuztuch  ugs., bair., österr. · Schnuderlumpen  ugs., schweiz. · ↗Tempo  ugs., Markenname · ↗Tempotaschentuch  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Armbeuge hängt eine Handtasche, darin Geld und „Nastuch“.
Die Zeit, 02.09.1988, Nr. 36
Mit dem Nastuch, in das er zuvor kräftig hineingeschneuzt hat, wischt er sich das Gesicht, den Nacken, aber was hilft 's?
Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39
Einer trug sogar einen Walrossschnäuz, ein Tom-of-Finland-T-Shirt, und aus seiner rechten hinteren Hosentasche hing ein gelbes Nastuch heraus.
Der Tagesspiegel, 30.06.2000
Zitationshilfe
„Nastuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nastuch>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nastie
Nasszelle
Naßwäsche
Nasstreber
naßspritzen
naszierend
Nasziturus
Natalicium
Natalität
Nati