Narration, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Narration · Nominativ Plural: Narrationen
Aussprache
WorttrennungNar-ra-ti-on (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Erzählung · ↗Geschichte · ↗Novelle · ↗Story  ●  Narration  fachspr.
Oberbegriffe
  • Epik · erzählende Dichtung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

filmisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Narration‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kunst bestand einmal darin, Analyse und Narration, Erfahrung und Erkenntnis zu verbinden.
Die Zeit, 11.09.2000, Nr. 37
Sicher, man kann das Tempo immer weiter anziehen, Narration und zeitliche Organisation immer kühner fragmentieren und umschichten.
Der Tagesspiegel, 15.09.1999
Gewiss kann man gegen die Narration wie die Haltung des "Mega-Museums" manches einwenden.
Die Welt, 09.07.2001
In diesen, von allen einstigen Bewohnern entleerten Gehäusen ist die Narration gleichsam nur noch potenziell anwesend.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2001
Mit ihm war die Tierfilmsendung des deutschen Fernsehens, auch wenn sie kaum etwas von ihrer autoritativen Narration verloren hatte, ins Stadium des Linksabweichlers getreten.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„Narration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Narration>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Narr
Narodniki
Narkotismus
narkotisieren
Narkotiseur
narrativ
Narrativik
Narrativität
Narrativum
Narratologie