Nagellackentferner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNa-gel-lack-ent-fer-ner (computergeneriert)
WortzerlegungNagellackEntferner

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie ihm nichts gibt, überschüttet er sie mit Nagellackentferner, zündet ihn aber nicht an.
Bild, 07.09.1998
Wenn du dich dabei "vermalen" solltest, kannst du diese Stelle vorsichtig mit Nagellackentferner abreiben.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 109
Dazu zählt auch das Aceton, welches Fastende mit einem leicht säuerlichen Geruch, ähnlich dem eines Nagellackentferners belegt.
Die Zeit, 10.06.2012, Nr. 20
Alkohol in jeglicher Form ist in Ahlhorn streng verboten, auch der im Nagellackentferner.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2001
Laura betrachtet ihre Fingernägel eingehend, kramt in einem Kosmetikbeutel nach Nagellackentferner.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 180
Zitationshilfe
„Nagellackentferner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nagellackentferner>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nagellack
Nagelkuppe
Nagelkopf
Nägelkauen
Nagelheber
Nägelmal
Nagelmöndchen
nageln
nagelneu
Nagelpflege