Nachtzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNacht-zeit (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
zu später Nachtzeit
unsere Haustür steht zu jeder Tages- und Nachtzeit offen
zur Nachtzeitwährend der Nacht
Beispiel:
er kommt erst zur Nachtzeit nach Hause

Typische Verbindungen
computergeneriert

anrufen benutzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit gelte von 20 Uhr bis sieben Uhr früh Nachtzeit auf dem Bau.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1998
Süß ist das leichte Spiel lüsterner Sehnsüchte, süßer, scheint mir, zur Nachtzeit der grausame Kampf aller Leidenschaften.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 251
Ihr eigentliches Leben und Treiben beschränken jedoch die meisten Arten auf die Dämmerungsstunden und die Nachtzeit.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 170
Jugendliche dürfen in der Nachtzeit von 20 bis 6 Uhr nicht beschäftigt werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 446
Vor einem Jahr noch hätte ein zwanzigsekündiger Werbespot zu dieser Nachtzeit jeden Konzern eine astronomisch hohe Summe gekostet.
C't, 2001, Nr. 8
Zitationshilfe
„Nachtzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtzeit>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtwolke
Nachtwind
Nachtwäsche
nachtwandlerisch
Nachtwandler
Nachtzeug
Nachtzug
Nachtzuschlag
Nachunternehmer
nachuntersuchen