Nachtschwester

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNacht-schwes-ter
WortzerlegungNachtSchwester
eWDG, 1974

Bedeutung

den Nachtdienst versehende Krankenschwester
Beispiel:
der Patient klingelt nach der Nachtschwester

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während der ganzen Zeit habe ich nebenbei als Nachtschwester Geld verdient.
Die Zeit, 28.11.2011, Nr. 48
Mit Kochen versucht sie sich bei Nachtschwester Bean beliebt zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1994
Nachdem Hans eine halbe Stunde neben dem kleinen Sarg verbracht hatte, begleitete ihn die Nachtschwester morgens um halb drei noch kurz in mein Zimmer.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 139
Er solle nicht so schreien, sagte der Kommissär, sonst komme die Nachtschwester.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Verdacht, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1953], S. 34
Auch bei einem später notwendig gewordenen Krankenhausaufenthalt wurde sie von der Nachtschwester immer schlafend angetroffen.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 58
Zitationshilfe
„Nachtschwester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtschwester>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtschweiß
nachtschwarz
Nachtschwärmer
Nachtschränkchen
Nachtschnellzug
Nachtseite
Nachtsicht
Nachtsichtgerät
nachtsichtig
Nachtsichtigkeit