Nachtquartier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNacht-quar-tier (computergeneriert)
WortzerlegungNachtQuartier
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
ein Nachtquartier suchen, anbieten

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtquartier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier ist man gut beraten, sich rechtzeitig nach einem Nachtquartier umzusehen.
Die Welt, 19.11.1999
Am nächsten Tag verlasse ich dieses seltsame Nachtquartier, obwohl ich noch ein paar Tage in der Stadt bleiben möchte.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1997
Erst gegen Abend dachte ich daran, für ein Nachtquartier zu sorgen.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29819
Ungefährdet kam man nach Stargard und fand dort auch Nachtquartier.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7292
In Rendsburg, dem gemeinsamen Sammelpunkt der Rekruten, suchte sich jeder ein Nachtquartier.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Zitationshilfe
„Nachtquartier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtquartier>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtprogramm
Nachtportier
Nachtpförtner
Nachtpfleger
Nachtpfauenauge
nachtraben
Nachtrag
nachtragen
nachtragend
nachträgerisch